Gänse-News: Der neue Stall ist fertig!

Gans braun Am 6. Dezember 2014 zogen überraschend acht Gänse und zwei Enten auf dem Tierlebenshof ein. Sie waren Opfer eines Rosenkrieges, der sie auf sehr skurrile Weise obdachlos machte. Provisorisch wurde die bunte Truppe im Sommerstall der Kaninchen untergebracht.

Kurz darauf starb der Ganther des Gänsepärchen, das bereits auf dem Hof lebte. Nach dem Tod von Ganther Martin, wurde Gans Nofretete von der neuen Gänsegruppe nicht akzeptiert. Es fand sich glücklicherweise ein neues Zuhause für sie, das perfekt passte. Sie lebt jetzt bei einem Ganther, der auch gerade seine Gefährtin verloren hat.

Der alte Stall ist allerdings viel zu klein für alle acht Gänse.

Ein Schuppen wurde zum neuen Gänsestall umgebaut. Am 1. April 2015 war dann alles bezugsfertig. Jetzt haben sechs der acht Gänse einen eigenen Stall, der direkt an ihren Auslauf grenzt.

Leider werden zwei Gänse von den anderen gemobbt. Der Auslauf bietet genug Platz, um sich aus dem Weg zu gehen, doch nachts werden die zwei Gänse, mit den Enten zusammen, im alten Gänsestall bleiben.

Endlich gibt es genug Platz für alle Gänse und Enten, die seit Dezember auf dem Hof leben, und die Kaninchen können ihre Sommerresidenz zurück haben.

Zu den einzelnen Gänsen…