Lotti

Eine schier unglaubliche Geschichte führte Lotti auf den Tierlebenshof:
In einigen Gemeinden in unserer näheren Umgebung gibt es zur Kerb (Kirmes) eine mehr als fragwürdige „Tradition“. Ein Lamm ist Kerb-Maskottchen, was bedeutet, dass es im Festumzug mitlaufen muss und anschließend am letzten Kerbtag als Höhepunkt des Festes verlost wird. Uns fehlen die Worte angesichts solcher Mittelaltermethoden! Eines dieser Kerbschafe war Lotti (Name von uns geändert)! Auch sie musste im Umzug mitlaufen und wurde verlost. Der Gewinner konnte nichts mit einem Schaf anfangen, wir boten an, das Schaf aufzunehmen. Aber irgendwie kam unser Angebot wohl nicht richtig an. Lotti landete in einer Schafherde, allerdings mit der Auflage, dass sie nicht geschlachtet werden dürfe. Dass sie dann wohl jedes Jahr ein Lamm auf die Welt bringen sollte, wurde scheinbar nicht hinterfragt. Aus unerfindlichen Gründen sollte Lotti dann aber doch geschlachtet werden. Dies wurde nur verhindert, indem der „Gewinner“ sagte, dass Lotti nochmal als „Kerbschaf“ eingesetzt wird. Als wir davon erfuhren, war unser Zorn riesengroß. Aber wir wollten Lotti unbedingt helfen. Also rief ich montags bei der zuständigen Gemeindeverwaltung an, die mich an den Veranstalter der Kerb verwies. Dieser Mensch war leider telefonisch nicht zu erreichen.

Was tun??? Und jetzt geht unser riesengroßer Dank an Brigitte Haun, die pünktlich zur Verlosung auf dem Kirmesplatz war, um sofort einzugreifen, wenn Lotti verlost wird. Heldenhaft stürzte sie auf den „Gewinner“ zu, um ihm Lotti abzuschwatzen. Zuerst wollte er Lotti nicht hergeben, erst durch die Zahlung von 200,–€ war er bereit, Lotti abzugeben. Ja, wir haben Lotti freigekauft und wir wissen auch, dass dies nicht jeder versteht. Aber wir stellten uns halt die Frage: „Was kostet ein Leben?“ Sollten wir den Betrag einsetzen oder sollten wir Lotti aus dem Prinzip, dass man Tiere nicht freikauft, ihrem ungewissen Schicksal überlassen?

Wir entschieden uns dafür, dass Lotti ein sorgenfreies Leben führen soll. Und so zog Lotti am 27.08.2019 auf dem Tierlebenshof ein. Hier darf sie leben und wir können sagen: „Lotti hat das große Los gezogen!“.

Geboren wurde Lotti ca. im April 2019.

Für uns ist das Thema noch nicht beendet! Wir werden alles daran setzen, auf die zuständigen Gemeinden und Vereine einzuwirken, mit dieser mittelalterlichen „Tradition“ zu brechen….

Unterstützen Sie Lotti mit einer Patenschaft!

Jetzt eine Patenschaft übernehmen oder verschenken!

Was bedeutet die Übernahme einer Patenschaft?

Patenschaftsantrag PDF (Download)

Patenschaftsantrag Geschenkpatenschaft PDF (Download)