Johanna

Als Johanna am 23. Juni 2014 auf dem Tierlebenshof einzog, schätzten wir sie auf 10 bis 12 Wochen alt. Obwohl noch so jung, hatte sie bereits eine unglaubliche Geschichte hinter sich.

Zur Hochzeit bekam ein Brautpaar ein “Glücksschwein” geschenkt mit dem Hinweis, dass es jetzt die richtige Größe als Spanferkel habe.

Für die Braut kam es glücklicherweise nicht infrage, das Schwein zu schlachten und sie brachte es übergangsweise im Garten ihrer Eltern unter, da die Eheleute es natürlich in ihrer Dreizimmerwohnung nicht halten konnten. Im elterlichen Garten betätigte sich das Ferkel, das mittlerweile den Namen Johanna erhalten hatte, gleich engagiert als Landschaftsgärtnerin. Die Suche nach einem dauerhaften Platz erwies sich allerdings als sehr schwierig. Kaum jemand hatte Verständnis dafür, dass das Schwein nicht geschlachtet werden sollte.

Über einige Ecken erfuhren wir von Johannas Schicksal. Damit Johanna auch wirklich ein Glücksschwein werden konnte, haben wir sie auf dem Tierlebenshof aufgenommen!

Sehr schnell zeigte sich, dass Johanna ein richtiges „Charakterschwein“ ist. Sie weiß sehr genau was sie will. Wenn das „menschliche Personal“ nicht sofort spurt, ist ihr lautstarker Protest weit zu hören.

Unterstützen Sie Johanna mit einer Patenschaft!

Jetzt eine Patenschaft übernehmen oder verschenken!

Was bedeutet die Übernahme einer Patenschaft?

Patenschaftsantrag PDF (Download)

Patenschaftsantrag Geschenkpatenschaft PDF (Download)